IT-Sicherheit & Netzwerktechnik

 
Fakten die durchaus beeindrucken, jedoch fatale Folgen für dein Unternehmen oder dessen Daten haben können!
 

Wie sicher sind Deine Daten?

Die IT-Sicherheit spielt eine große Rolle für jedes Unternehmen, welches digitale Medien verwendet. Das trifft in der heutigen Zeit auf so gut wie jede Firma zu. Es gibt wohl kaum noch Betriebe, die ausschließlich Patienten-, Mandanten oder Kundendaten in Schriftform im Aktenschrank aufbewahren. Das Absichern einer Website ist genauso wichtig, wie die Verschlüsselung empfindlicher Kundendateien. Fotos, ob privat oder geschäftlich, sollten im besten Falle auf dem eigenen Datenträger bleiben und nicht irgendwo im Netz rumschwirren.

Was bedeutet ein Angriff auf meine IT Sicherheit?

Durch einen Cyber-Angriff können vertrauliche Daten wie interne Unternehmensinformationen oder personenbezogene Daten in falsche Hände gelangen. Deine gesamten Daten können ausgelesen werden und für zahlreiche Betrügereien ausgenutzt werden. Daten können manipuliert werden, so dass es zu weitreichenden Folgeschäden kommen kann. Das würde Deine gesamten Geschäftsprozesse zerstören.

Cyberkriminalität hat viele Gesichter und genauso unterschiedlich sind auch die Schäden. Ein zeitweiser Ausfall einer Website bedeutet starke Umsatzeinbußen. Empfindliche Daten werden für Kreditkartenmissbrauch oder das Stehlen einer Identität missbraucht. Cyberkriminelle entwickeln ständig neue Angriffsmethoden und werden immer einfallsreicher. Sie arbeiten mit modernster Technik und sind professionell organisiert. Die IT Sicherheit muss der ständigen Weiterentwicklung angepasst werden.

Was gefährdet meine IT Sicherheit? Die häufigsten Angriffsmethoden sind:


  • Schadsoftware/Malware
  • Botnetze
  • DDoS-Angriffe
  • Schwachstellen in Soft- und Hardware
  • Ransomware
  • Spam und Phishing
  • Advanced Persistent Threats (APTs)

 

Wie kann ich meine IT Sicherheit erhöhen?

 

Für die IT Sicherheit eines Unternehmen spielen die technischen und organisatorischen Maßnahmen eine große Rolle. Zuerst unterziehen wir Deine EDV-Anlage einer Prozess- und Schwachstellenanalyse. Hier bei stellen wir fest, welche Prozesse in Deinen Abläufen besonders wichtig sind. Wir ermitteln die Schwachstellen und die Größe des Risikos dieser Schwachstellen.

Die IT Sicherheit sollte immer wieder kontrolliert werden, da es sich um einen permanenten Prozess handelt. Als IT Agentur überprüfen wir regelmäßig Deinen Sicherheitsstatus und kontrollieren Deine Maßnahmen, so dass Schwachstellen in Deiner IT Sicherheit nicht lange unentdeckt bleiben.

Welche Sicherheitslücken gibt es in der IT Sicherheit?

Neben der technischen Problematik, bietet der Mensch selbst eine große Angriffsfläche für Cyberkriminelle. Leider wurden diese in den letzten Jahren immer kreativer. Phishing-Tricks sind nur eine von vielen Methoden, um sich sich Zugang zu Systemen und Netzwerken zu verschaffen und das häufig sogar unbemerkt. Die Sensibilität der Mitarbeiter sollte unbedingt dafür geschult werden.


Wir schaffen Verbindungen mit der richtigen Netzwerktechnik

Die Netzwerktechnik ist das entscheidende Mittel um Dein gesamtes Computersystem zu vernetzen und so die Abläufe zu optimieren. Während es für viele Unternehmen gar nicht mehr möglich ist ohne eine ausgefeilte Netzwerktechnik auszukommen, kann dies auch für kleine Projekte sehr viel Arbeitserleichterung bedeuten.

Durch vernetzte Computersysteme ergeben sich zahlreiche Vorteile. Dank der zentralen Steuerungsmöglichkeit kannst Du auf alle Geräte zugreifen. Ihr könnt gemeinsam an Projekten arbeiten und die selben Datenbesätze und Ressourcen nutzen. Das braucht noch nicht einmal im selben Gebäude zu sein. Auf diese Weise wird das Arbeiten im Homeoffice oder der Zugriff von allen Teilen der Welt möglich.

Da vernetzte Systeme eine Angriffsfläche bieten können spielt die IT Sicherheit eine große Rolle. Es können übertragene Informationen abgefangen oder sogar verfälscht weiter geleitet werden.

Aktive und passive Netzwerkkomponenten in der Netzwerktechnik unterscheiden wir zwischen aktiven und passiven Netzwerk-Komponenten unterschieden. Aktive Netzwerkkomponenten bilden das Kernstück eines Netzwerks. In der Regel bestehen dies aus komplexer Hardware wie einem Router und benötigt eine eigene Stromversorgung.

Die passiven Komponenten der Netzwerktechnik sind in der Regel fest installiert. Zu den passiven Netzwerk-Komponenten zählen die Verkabelungen, Anschlussstecker, Dosen und der Netzwerkschrank. Für den Aufbau von komplexen Kabelverbindungen wird ein Patchschrank, sowie ein Patchfeld benötigt.

Als Experten der IT Sicherheit & Netzwerktechnik in den Regionen Augsburg, München und Ingolstadt, beraten wir Sie gerne, wie Sie Ihre Daten vor Verlusten durch Dritte schützen können.

 

Du möchtest endlich einen ausreichenden Schutz für Deine wertvollen Daten und bequemer arbeiten?


Dann melde Dich jetzt!


Los geht´s